Software - Projekte

Seit den 1980er Jahren habe ich diverseste Software entwickelt, teils private teils kommerzielle.

IDEAL Versicherung

Elektronisches Tarifbuch 
Eine lokal lauffähige HTML-Javascript-Anwendung zur schnellen Berechnung der Standardprodukte der IDEAL.
Inklusive Analysetools, die auch so 1:1 im Vertriebssystem IPOS der IDEAL eingesetzt werden.

EMailKopie
Kleines Programm, welches sich in den Windows-Explorer einträgt und beim Klick mit der rechten Maustaste auf eine oder mehrere Dateien/Ordner die Möglichkeit bietet, diese als Link für eine EMail in die Zwischenablage zu kopieren. Dabei werden alle Laufwerksbuchstaben in vollständige Netzwerkpfade umgewandelt. Somit können Dateien zentral abgelegt werden, ohne dass sie direkt als Attachment angehängt werden müssen. Postfachgrößen bleiben so klein.
Die Software wurde mit Visual Basic 6.0 programmiert

IPOS - IDEAL Vertriebssystem 
Diese Software aus dem Jahr 1998 bis 2001 stellt die Basis des heute Web-basierten Vertriebssystems IPOSdirekt dar.
Tarifierung und Angebotserstellung, umfangreiche Kundenverwaltung, Präsentationskiosk und Argumentationshilfe waren hier integriert.
Jede Installation wurde mittels Freischaltdiskette individualisiert, so dass jeder Vertriebspartner persönliche Einstellungen hatte.
Die Software wurde mit Visual Basic 6.0 programmiert und lief ab Windows 95

sonstige Projekte

Diverse Webapplikationen im Rahmen des neuen Web-IPOS (seit 2002)

EasyNews (2000):EMail-Newslettersystem

Word-Vorlagen (1999):autom. Befüllung mit persönlichen Daten

SendToTransfer (1999):Dateien in persönl. Ordner kopieren und per Mail benachrichtigen

Softshow (1998):Starterprogramm für Powerpointpräsentationen 

Rente (1997):Verkaufsunterstützung für Rentenversicherung

Infoware (1996):Einführungsdiskette über die Produkte und Leistungen der IDEAL

Kopiersprogramm für Disketten(1996)

Formatierungsprogramm für Disketten(1996)


Inventarisator 
Diese Software aus dem Jahr 1996 sollte der Erfassung von Inventar und Wartungszyklen dienen.
Sie wurde nur kurzfristig eingesetzt.
Die Software wurde mit Visual Basic 3.0 programmiert und lief unter Windows 3.1

ISP - IDEAL Schulungsprogramm 
Diese Software aus dem Jahr 1995 ermöglichte die Erstellung von Fragen mit Multiple Choice oder 1 aus n Antworten.
Bilddateien können eingebunden werden.
Die Software wurde mit Visual Basic programmiert und lief unter Dos, simuliert aber eine vollständige grafische Oberfläche, mit Maus, Fenstern, Schattenwurf etc.
Das Sytem wurde während meines Studiums für die Werner-von-Siemens Werkberufsschule entwickelt und dort anschließend eingesetzt.

Bildung

55V - Simulation des Ortswählsystems der Deutschen Bundespost 
zu Zeiten des Impulsverfahrens
Die Software aus dem Jahr 1993 stellte alle Relais innerhalb der gesamten Kette beim Telefonieren als Schaltplan dar.
Diese konnten in Echtzeit beim Wählen ihre jeweiligen Zustände sowie Spannungswege simulieren.
Für den kompletten Ablauf konnten die Schaltdiagramme angezeigt werden und sogar für Bildungszwecke Fehler eingebaut werden.

Die Software wurde mit Turbopascal unter DOS programmiert, simuliert aber eine vollständige grafische Oberfläche, mit Maus, Fenstern, Schattenwurf etc.
Das Sytem wurde während meines Praxissemesters für die Werner-von-Siemens Werkberufsschule entwickelt und dort anschließend eingesetzt. Leider konnte diese Software nicht lange verwendet werden, da das Telefonsystem durch die digitale Lösung ersetzt wurde.

PAL - Multiple Choice System 
Diese Software aus dem Jahr 1993 ermöglichte die Erstellung von Fragen mit Multiple Choice oder 1 aus n Antworten.
Dabei konnten Grafiken gezeichnet werden, die die Fragen ergänzen.
Die Software wurde mit Turbopascal programmiert und lief unter Dos, simuliert aber eine vollständige grafische Oberfläche, mit Maus, Fenstern, Schattenwurf etc.
Das Sytem wurde während meines Studiums für die Werner-von-Siemens Werkberufsschule entwickelt und dort anschließend eingesetzt.

FCS - Simulation eines Regelkreises
Feebback Control System
Die Software aus dem Jahr 1991 wurde als Schulungssystem für technische Berufsschulen entwickelt.
Sie ermöglichte die Simulation in einer Regelstrecke mittels hinzufügbarer Propoertional-, Integral- und Differentialkomponenten. Die Störgöße konnte ebenfalls eingestellt werden.
Für die Solleinstellung konnte ein konstanter Wert oder eine Funktion (grafisch zusammengestellt aus linearen oder e-Funktionsverläufen) vorgegeben werden. Der Regelkreis zeigte dann in in Echtzeit (oder beschleunigt) das Verhalten der Regelstrecke je nach Voreinstellung in einem Grafensystem an.
Hier war es möglich, die Steigung an den Wendepunkten anzuzeigen und die jeweiligen genauen Messpunkte in Zahlen auszudrücken.
Das Drucken der Kurven war möglich.
Die Software wurde mit Powerbasic unter DOS programmiert, stellte sich aber voll grafisch dar inkl. Maussteuerung.
Das Sytem wurde Ende meiner Berufsschulzeit auf der Basis eines von mir konstruierten Hardware-PID-Reglers umgesetzt.
Nach Ausbildungsende wurde die Software vervollständigt und über meinen damaligen Förderer Wilfrid Lammers an diverse Berufsschulen verkauft.

Siemess - Messanzeige für A/D-Wandler am PC
Die Software aus dem Jahr 1989 war ein Parallelprodukt von PID und konnte Messungen, die mittels A/D-Wandler zum PC gebracht wurden, grafisch darstellen und speichern.
Die Messpunkte konnte dann im einzelnen ausgewertet und gedruckt werden.
Die Software wurde mit Powerbasic unter DOS programmiert, stellte sich aber voll grafisch dar.

Studium

KIOSK 
Das Ergebnis meiner Diplomarbeit aus dem Jahr 1994
Die Software wurde mit VisualBasic 3.0 und Teile in Borland Pascal 7.0 für Windows 95 programmiert und konnte damals typische Medienformate zur Anzeige bringen.

GDV (grafische Datenverarbeitung) 
Bearbeitung von Bildern (in diesem Fall 256 Graufstufenbilder) konnten über diverse Funktionen manipuliert werden.
Entwickelt im Jahr 1994
Die Software wurde mit Powerbasic unter DOS programmiert, stellte sich aber voll grafisch dar.

Jobs

CDMicks 
Das DJ Musikarchiv schlechthin
Die Software ist mit VisualBasic 6.0 entwickelt und bis heute im Einsatz

Bonnne Soirée 
Die Idee der ersten Deutschen Mitmachzentrale führte 1994 zur Entwicklung dieser Verwaltungssoftware von Mitgliedern, deren Interessen und Terminverwaltung
Die Software wurde mit Visual Basic 3.0 entwickelt und lief unter Windows 3.11

Privat

Video 
Eine einfache aber flexible und leicht zu bedienende Video (Kassetten und DVD) Verwaltung
Die Software ist mit VisualBasic 6.0 entwickelt und bis heute im Einsatz (unter Windows XP)